Am Montag, den 19.07.2021 trat unsere dritte Tischtennisherren in der heimischen Halle zum Finale des Kreispokals der Herren (E1) an. Gegner war an diesem Abend der VfL Viktoria Flachsmeer IV. Neermoor ging von der Klassenzugehörigkeit her als Favorit ins Spiel: Während unsere Dritte nächste Saison wieder in der 3. Kreisklasse an den Start gehen wird, spielt Flachsmeer IV in der 5. Kreisklasse...

Neermoor spielte mit der Aufstellung (1) R. Dirksen, (2) B. Schöningh und (3) R. Busker. Flachsmeer trat mit (1) A. Oltmanns, (2) S. Veenhuis und (3) J. Braun an. Anhand dieser Aufstellung erkannten die Neermoorer den Flachsmeerer Plan, der vorsah, dass die Spieler durchgetauscht wurden und nicht mit der theoretischen Spielstärkenanordnung angetreten wurde.

So spielte Dirksen zunächst gegen Veenhuis - dieses Duell könnte es auch nächste Saison in der 3. Kreisklasse geben. Es gab ein Spiel mit einigen guten Ballwechseln, am Ende gewann Dirksen jedoch souverän mit 3:0. Schöningh duellierte sich zeitgleich mit Oltmanns, der sich als unangenehmer Gegner herausstellte. Trotz alledem setzte sich Schöningh letztendlich mit einem 3:1 in Sätzen durch. Damit war also schon eine gute Grundlage gelegt, da 4 Siege zum Gesamt- und somit auch zum Pokalsieg nötig waren. Dann trat Busker gegen Braun an. Dieses Spiel ging trotz Kampfes unglücklich verloren, sodass das anschließende Doppel richtungsweisend werden könnte.

Zum Doppel traten das eingespielte Neermoorer Stammdoppel Dirksen/Schöningh gegen Oltmanns/Veenhuis an. In einem packenden Doppel mit vielen intensiven, gut anzuschauenden Ballwechseln gewannen Dirksen und Schöningh mit 3:0 - das Spiel war dabei deutlich knapper, als es das Ergebnis darstellt. Somit stand es 3:1 für die Neermoorer Akteure und es war noch ein Sieg zum Pokal nötig. Die nächsten Paarungen, die zeitgleich stattfanden, lauteten Dirksen gegen Oltmanns und Busker gegen Veenhuis.

Dirksen startete als favorisierter Akteur sehr offensiv und gewann den ersten Satz souverän mit 11:4, Busker gewann zeitgleich gegen einen starken Veenhuis mit 11:8 - zwei Ausrufezeichen, dass der Pokal definitiv in Neermoor bleiben sollte. Im zweiten Satz bekamen beide Akteure jedoch deutlich größere Probleme: Dirksen fand gar nicht mehr in sein Spiel und machte immer mehr eigene Fehler, die ihm am Ende den Satz kosteten - 9:11 der Entstand. Busker spielte gegen Veenhuis einen packenden, nervenaufreibenden Satz - Endergebnis 17:15... ABER FÜR NEERMOOR! Dieses Ergebnis beruhigte wohl auch Dirksen wieder, sodass die Konzentration im 3. Satz wieder voll da war - 11:2 Sieg für Dirksen! Während dieses Spiel also in den vierten Satz gehen sollte, lieferten sich Busker und Veenhuis einen starken Fight. Beide Spiele gingen nun also parallel in einen ersten Matchballsatz!

Und diese beiden Sätze waren packend! An beiden Platten gab es einen Schlagabtausch der spannendsten Art. Bei Dirksen ging es in die Verlängerung des Satzes - Endergebnis 13:11, bei Busker gab es ein 11:9 - und in beiden Fällen siegte Neermoor!!!!

Damit war der Pokalsieg fix, das Spiel von Busker floss nicht mehr mit in die Wertung, aber diese starke Leistung darf nicht unter den Tisch gekehrt werden!

Damit endete eine spezielle Pokalsaison mit einem Pokalsieg!

Herzlichen Glückwunsch!

Die Mannschaft bereitet sich langsam aber sicher auf die neue Saison vor und hofft, dann nicht nur im Pokal dort weiterzumachen, wo man aufgehört hat, sondern auch in der Liga zu performen. 

TT Pokal 2021 3 fp TT Pokal 2021 1 fp