Zur Erwärmung wurde ein Dreieckskoordinationslauf gemacht. Dabei laufen die Herzis im Dreieck in der Halle und bekommen von mir koordinative Anweisungen, diesmal mit einem Bohnensäckchen.

Der Hauptteil sah ganz anders aus. Hierbei  sollten sich die Herzis  dann im Wechsel mit  Musik frei im Raum bewegen und bei Musikende Übungen mit dem Theraband machen. Die Übungen 1,2,3,4 sollten aber jeweils mit einem anderen Partner absolviert werden. Also musste man sich die Übungen merken und auch noch den dazugehörigen Partner……..das kleine Chaos war somit vorprogrammiert. Die Fotos  am Ende des Berichtes können das bestätigen……….es wurden aber nicht nur Fotos gemacht, am Ende haben mir meine Herzis die Stunde gesprengt……..

Sie haben sich eingehakt ,nach Musik  geschunkelt und im Anschluss gesungen……

Fazit dieser Stunde ist ganz klar, Spass ,Musik und Lachen ist das beste Herz-Kreislauf-Training was es gibt!!!

GuetesiegelBevor wir beginnen konnten, wurde mir von Ralf-Dieter Claassen (1. Vorsitzender) die Urkunde des NTB „Pluspunkt“ verliehen. Der Pluspunkt ist ein Qualitätssiegel des DOSB und der Deutschen Ärztekammer.

Mit diesem Qualitätssiegel werden bundesweit gesundheitsorientierte Angebote in Sportvereinen ausgezeichnet. Die Sportangebote erfüllen strenge Qualitätsanforderungen, beispielsweise dürfen die Angebote nur von speziell dafür ausgebildeten Fachübungsleitern durchgeführt werden.
Zusätzlich muss ich als Leiterin der Herzsportgruppe eine bestimmte Anzahl an Fortbildungsstunden nachweisen, um das man als Verein diesen „Pluspunkt“ verliehen bekommt. Er ist für jeweils 2 Jahre gültig.